Rizzis Häuser erwachen in der 4c zum Leben

 

Im Rahmen des Kunstunterrichts lernten die Schülerinnen und Schülern der Klasse 4c den Pop-Art Künstler und Maler James Rizzi (geb. 1950 in New York) kennen, der sich in seinen Arbeiten häufig mit seiner Heimatstadt und den darin lebenden Menschen beschäftigte. Seine Bilder sind geprägt von einer Einfachheit, die als kindlich-naiv bezeichnet werden kann. Mit bunten und strahlend fröhlich wirkenden Farben sowie einem dreidimensionalen Trickeffekt, der das Bild in zwei Ebenen unterteilt, verleiht der Künstler seinen Kunstwerken Leben und erzeugt damit pure Lebensfreude.

Das erworbene Wissen über das Schaffen des Künstlers übertrug die Klasse nun auf eigene Kunstwerke.


 

Neuigkeiten